Lade Veranstaltungen

2. September 2022 / 16:00 - 20:30

Chancen FÜR NEUES WOHNEN, ARBEITEN, GESTALTEN: Podiumsdiskussion und Ausstellung

Rüsselsheim, Opel-Altwerk, Halle D 5, Bahnhofsplatz, Rüsselsheim
Chancen FÜR NEUES WOHNEN, ARBEITEN, GESTALTEN: Podiumsdiskussion und Ausstellung

Adam Opel hat in Rüsselsheim am Main nicht nur Unternehmensgeschichte geschrieben, das Unternehmen Opel hat auch die Stadtentwicklung entscheidend geprägt. Aktuell ergeben sich für die Stadtentwicklung neue Potentiale, weil der Stellantis-Konzern am Standort seinen Flächenbedarf reduziert. Die Stadt nimmt in diesem Prozess ihre kommunale Planungshoheit wahr und steuert die städtebauliche Neuordnung mit einer Rahmenplanung.

Wir wollen anhand dieses Beispiels darüber diskutieren, was solche Veränderungen für den Wohnstandort in der Metropolregion Frankfurt-RheinMain bedeuten können. Wir wollen darüber nachdenken, wie künftige Zusammenhänge von Wohnen und Arbeiten sein können – und welche Räume es dafür braucht. Wir freuen uns über den Austausch mit all jenen, die sich für Stadt-, Quartiers- und Immobilienentwicklung im Herzen der Rhein-Main-Region interessieren. In Kooperation mit dem Forum Innenarchitektur der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen.

Programm

ab 16 Uhr: Einlass

16:30 Uhr Begrüßung: Stadtrat Nils Kraft und Grußwort: Staatsminister Tarek Al-Wazir

Impulsvortrag: Markus Eichberger, Nassauische Heimstätte Projektstadt, Leiter Unternehmensbereich Stadtentwicklung

Podiumsdiskussion: Dr. Axel Tausendpfund, Vorstand/Verbandsdirektor VdW Südwest, Jakob Sturm, Kreative Räume, Annelie Bopp-Simon,Vizepräsidentin Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Pia A. Döll, Präsidentin Bund Deutscher Innenarchitekten

Moderation: Simone Bücksteeg, Vorstandsmitglied Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

18 Uhr Ausstellungseröffnung „Forum Innenarchitektur“ der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

Come-Together mit Getränken und Fingerfood

Die Teilnahme ist kostenfrei: Eintritt nur nach Registrierung hier: eventbrite. Begrenzte Teilnehmendenzahl.

 

Ansprechperson: Marion Mugrabi

Telefon: 0611 17 38-47

E-Mail: mugrabi@akh.de

 

Ihre Nahverkehrsverbindung nach Rüsselsheim suchen:

RMV Fahrplanauskunft - Button