Prämierte Projekte

Mit dem GFB-Zukunftspreis werden beispielgebende Ideen, kreative und inspirierende Projekte in verschiedensten Handlungsfeldern ausgezeichnet. Sie sollen zeigen, wie die Schaffung von mehr bezahlbaren Wohnungen und eine nachhaltige Stadtentwicklung in unseren Städten und Gemeinden weitergedacht werden kann.

Wir laden Sie herzlich ein, hier einmal in die bisher prämierten Projekte reinzuschauen – und sich vielleicht auch anregen zu lassen für zukünftig preiswürdige Ideen in Ihrer Kommune und im Großen Frankfurter Bogen. Denn: Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Wettbewerbsrunde Juni 2022

BAULAB wissen werken wohnen

Das BAULAB des Fachbereichs Architektur der Hochschule Darmstadt richtet sich ab Juli 2022 in der Starkenburg-Kaserne in Darmstadt ein: Hier soll im schrittweisen Aufbau Stadtplanung und Entwicklung des bis Ende der 2020-er Jahre anstehenden Konversionsareals „anders gedacht“ werden – einschließlich umfassender Beteiligung und praktischer Partizipation. Damit entsteht ein innovativer Ort für studentisches Lernen sowie ein sozialer Ort für die Bürgerinnen und Bürger. mehr dazu

Zukunftsdiskurs Frankfurt am Main

Das impulsreiche Veranstaltungsformat „Zukunftsdiskurs“ verbindet Zukunftsfragen mit neuen Wegen der Kommunikation sowie mit neuen Dimensionen von Zeit und Raum für Frankfurt und die Region. Es weitet den Blick deutlich über die eigenen Stadttore und einzelne – eigene – Planungen hinaus, stärkt den interkommunalen Dialog im Großen Frankfurter Bogen und bindet die Bürgerinnen und Bürger aktiv ein. mehr dazu

HSRM Ideen-Werkstatt „Neues Wohnen“ Wiesbaden

Die Hochschule Rhein-Main plant in Kooperation mit der Stadt Wiesbaden eine Ideen-Werkstatt, bei der mittels verschiedener experimenteller Formate ein bürgerschaftlicher Diskurs zur Frage: „Wie leben wir zukünftig zusammen?“ initiiert werden soll. Anhand des Hofguts Klarenthal sollen Herausforderungen der sozialen und ökologischen Transformation verknüpft und in einem beteiligungsorienierten studentischen Projekt bearbeitet werden. mehr dazu

Wettbewerbsrunde Februar 2022

Kleine Gemeinschaft am historischen Stellwerk Offenbach

Die Stadt Offenbach am Main hat sich die Weiterentwicklung einer ehemaligen Bahnbrache mit historischem Stellwerk vorgenommen. Zukünftig sollen hier ein gemeinschaftliches Wohnprojekt, ein multifunktionaler Raum im Stellwerk und auf Zweidrittel des Areals eine öffentlichen Grünfläche entstehen. Bei der Zwischennutzung im Sommer 2022 geht es vor allem darum, frühzeitig Wohn-Ideen vorzustellen und Interessierte zum Mitmachen einzuladen sowie einen Treffpunkt für alle zu schaffen. mehr dazu

Ludwigshöhviertel Darmstadt: Zuhause für über 3.000 Menschen

Das auf einer zentralen Konversionsfläche entstehende Wohnquartier wird einmal das Zuhause für über 3.000 Menschen sein. Mit einem hohen Anteil an bezahlbarem Wohnraum und Raum für Wohnprojekte zum Beispiel von Genossenschaften oder Baugruppen und für Senioren oder Menschen mit Behinderung leistet es einen beachtlichen Beitrag zum Wohnraumbedarf in der Region. Zur hohen baulichen Qualität sollen auch viele Frei-, Grün- und Artenschutzflächen ebenso wie nachhaltige Energie- und Mobilitätskonzepte beitragen. mehr dazu

Jugend denkt Stadt in Zwingenberg

In Zwingenberg sollen bei der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts zielgerichtet Jugendliche und junge Erwachsene eingebunden werden: die Generation, die zukünftig mit und in der Stadt lebt, die heute gebaut wird. Dazu wird im ersten Schritt ein Leitfaden für einen Stadtentwicklungsdialog erarbeitet. Im zweiten Schritt ist dann die Erstellung eines Stadtentwicklungskonzepts vorgesehen, dessen Ergebnisse in die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans einfließen sollen. mehr dazu

Gründung der DachGeno Rhein-Main

Zur Schaffung und zum Erhalt von bezahlbaren Wohnraum in der Rhein-Main-Region plant eine ehrenamtliche Initiative die Gründung einer gemeinwohlorientierten Dachgenossenschaft für Wohnungsbau und Wohnungsverwaltung („DachGeno Rhein-Main“). Sie will es allen Bürgerinnen und Bürgern hier erleichtern beziehungsweise ermöglichen, in stabile Wohnverhältnisse zu kommen – und sie darin bestärken, das Zusammenleben und ihre Nachbarschaft aktiv mitzugestalten. mehr dazu

Vitales, kleines und nachhaltiges Quartier im Herzen Lorsbachs

Im Stadtteil Lorsbach will die Hofheimer Wohnungsbau GmbH ein kleines, vitales und nachhaltiges Quartier entwickeln, um den Ortskern wiederzubeleben und weitere Wohnungen zu schaffen. Dazu sollen auf dem ehemaligen Nahkauf-Areal an der Straße Alt Lorsbach bezahlbarer Wohnraum, eine Kita, ein Nahversorger, eine SB-Fläche für Finanzdienstleistungen sowie ein öffentlicher Platz entstehen. mehr dazu